© 2019 Susanne Achermann  |  Impressum & Datenschutz

EAK - Emotionales Akupunkte-Klopfen

EAK beruht auf den Forschungen des amerikanischen Psychotherapeuten Roger Callahan in den 1980er Jahren. Er fand heraus, dass zwischen Erinnerungen bzw. Gedanken und der damit verknüpften belastenden Emotion ein weiterer Schritt liegt, nämlich die Blockierung des gleichmässigen Energieflusses durch die Meridiane. Diese Blockierung äussert sich in einem körperlichen oder psychischen Schmerz. EAK ist die Synthese dieser Forschungen,

den Gesetzmässigkeiten der chinesischen Elementenlehre und deren Stärkungs-, Kontroll-, Schwächungs- und Beleidigungszyklen, dem kinesiologischen Muskelfeedback und den Augenstellungen aus dem NLP (Neurolinguistisches Programmieren).

Mit spezifischen Merdianklopfpunkten, die je nach Person, Situation und Erlebnis individuell sind, können verschiedenste Ängste und Phobien abgebaut werden (Angst vor Spinnen, Schlangen, Flugangst, Platzangst, Prüfungsangst). Sie unterstützen die Verarbeitung von belastenden Erinnerungen (Unfälle, Traumata, Operationen) und können auch bei Schmerzen und Verspannungen eingesetzt werden. 

 

Sie lernen in diesem Kurs die Gesetzmässigkeiten der verschiedenen 5 Zyklen der Wandlungsphasen kennen und anwenden, die psychologische Umkehrung aufgrund belastender Ereignisse auflösen, Hintergründe zu den Augenpositionen aus dem NLP und eine Selbsthilfemethode um sie für sich anzuwenden.

Daten 2020

Samstag, 25.01.2020

Dauer

Kurstag à 7 Stunden

Kosten

CHF 200.-

inkl. ausführliches Kursmanual

Voraussetzung

150 Std. Kinesiologische Ausbildung und TfH oder kinesiologische Berufsausbildung.

Kursort

Praxis KinerQi

Alpenstrasse 4

6004 Luzern

  zurück zur Kursübersicht